• Maries Kunstgeschichte

    .

  • Das Rokoko ist eine Stilrichtung der europäischen Kunst (von etwa 1730 bis 1770/1780) . Ausgangspunkt ist Frankreich. Der Name stammt vom französischen Wort Rocaille, nach einem Ornamentmotiv dieses Stils. Das französische Wort Rocaille besteht aus 2 französichen Wörtern : « roc », das « Fels » bedeutet, und « coquille », das « Muschel » bedeutet.

     

    Das Rokoko hat Ähnlichkeiten mit dem Barock, aber das Barock entwickelete sich im 17. Jahrhundert, obwohl das Rokoko im 18. Jahrhundert sich entwickelete. Außerdem unterscheidet das Rokoko sich aus dem Barock durch Asymmetrie. Es handelt sich vor allem um einen Dekorationsstil. Deshalb entwickelete es sich besonders im Gebiet der Innenarchitektur und des Kunstgewerbes. In Gegensatz zum Barock verzichtet das Rokoko auf die Symmetrie. An die Stelle fester Formen gibt es leichte, zierliche, gewundene Linien und häufig rankenförmige Umrandungen. Die Ornamentmotive sind nicht nur innerhalb der Umrandung, tatsächlich gibt es Ornamentmotive auch an die Umrandungen, und außerhalb. Außerdem gibt es viel Vergoldung an die Umrandungen.

     

    Das Rokoko handelt sich auch um einen Baustil. Gebäude im Rokoko Stil haben hohen Schieferdächer, in Gegensatz zu klassischen und neoklassizistischen Gebäuden, die Flachdächen haben (zum Beispiel, Schloss Versailles). Im Mittelpunkt der Hauptfassade eines Rokoko Schlosses gibt es oft einen runden Raum.

     

    Obwohl das Rokoko sich zuerst in Frankreich entwickelete, gibt es mehr Rokoko Gebäude in Deutschland als in Frankreich. Tatsächlich sind Rokoko Gebäude am meisten Kirchen und Schlösser, und Kirchen und Schlösser wurden nicht oft im 18. Jahrhundert in Frankreich gebaut. Auf Französich heißt das französiche Rokoko Stil « Rocaille Stil », oder Stil Ludwigs des Fünfzehnten.

     

     

    Innenarchitektur : Privathäuser und Schlösser

     

    Das Rokoko

    Privathaus des Erzbischofs von Straßburg, Frankreich

     

    Das Rokoko

     Hôtel de Varengeville, Privathaus, Frankreich

     

    Das Rokoko

     Hôtel de Soubise, Privathaus in Paris, Frankreich

     

    Das Rokoko

     Konzertzimmer, Schloss Sanssouci, Potzdam, Deutschland

     

    Das Rokoko

    Amalienburg, München, Deutschland

     

    Das Rokoko

     Festsaal, Schloss Heidecksburg in Rudolstadt, Deutschland

    (außerhalb Frankreich gibt es mehr Farben in Innenarchitectur)

     

    Innenarchitektur : Kirchen

     Deutsche Kirchen im Rokoko Stil haben oft weißen Wände. Es gibt viele Marmorsaüle und Vergoldungen. Es sind sehr farbige Kirchen.

    Das Rokoko

     Kloster Zwiefalten, Deutschland

     

    Das Rokoko

     Kloster Ottobeuren, Deutschland

     

    Das Rokoko

    Wieskirche, Deutschland

     

     

    Baustil : Schlösser

     

    Das Rokoko

     Amalienburg, München, Deutschland

     

    Das Rokoko

    Schloss Solitude, Stuttgart, Deutschland

     

    Das Rokoko

    Schloss Sanssouci, Potzdam, Deutschland

     

     

    Der Stil Ludwigs des Fünfzehnten in Bordeaux, Frankreich

     Die Innenstadt von Bordeaux wurde unter der Herrschaft Ludwigs des Fünfzehnten wiederaufgebaut.

    Das Rokoko

    Place de la Bourse, Königsplatz, Bordeaux, Frankreich

     

    Das Rokoko

     Im Stil Ludwigs des Fünfzehnten gibt es viele Schmiedeeisen Balkongeländer mit zierlichen, gewundenen, herzförmigen oder kürbisförmigen Linien.

     

    Notre-Dame Kirche, in Bordeaux, wurde im 17. Jahrhundert im Barock Stil gebaut. Später, im 18. Jahrhundert, wurde der Innenraum im Rokoko Stil verschmückt.

    Das Rokoko

    Das Rokoko

     

    Das Rokoko

     

    Quelle : Wikipedia


    votre commentaire


    Suivre le flux RSS des articles de cette rubrique
    Suivre le flux RSS des commentaires de cette rubrique